Was hat es mit der Steuer auf sich?


Seit dem 1. Juli 2016 gilt auf den Balearen die Steuer für Nachhaltigen Tourismus, die auf alle Übernachtungen in touristischen Beherbergungsbetrieben erhoben wird. Dank deines Beitrages sind wir in der Lage sein, auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera die Auswirkungen des Tourismus auf Natur und Landschaft durch dringend notwendige Investitionen auszugleichen.

Verwendungszwecke


Umweltschutz
Der erste und wichtigste Verwendungszweck ist der Schutz, der Erhalt und die Wiederherstellung von Umwelt und Meer. Darunter fallen zum Beispiel Investitionen in bereits bestehende Naturparks und -schutzgebiete sowie in den Erhalt der Ökosysteme und der einheimischen Flora und Fauna.

Nachhaltiger Tourismus
Auch Projekte zur Förderung eines Nachhaltigen Tourismus und der Verlängerung der Saison können mit Hilfe der Steuereinnahmen finanziert werden - wenn mehr Besucher im Herbst, Winter und Frühling kommen, können wir mehr Arbeitsplätze schaffen. Um das zu erreichen, können beispielsweise Rad- und Wanderwege geschaffen oder in Stand gesetzt oder besser ausgeschildert werden.


Kulturelles Erbe
Ein weiterer Verwendungszweck für die Steuereinnahmen ist die Instandsetzung und Renovierung von Kulturdenkmälern. Historische Gebäude und archäologische Ausgrabungsstätten werden erhalten und so unseren Besuchern zugänglich gemacht - damit sie unsere Kultur und unsere Geschichte kennenlernen können.

Forschung
Die Förderung von Forschungsprojekten gegen den Klimawandel oder im Bereich des Tourismus erlaubt uns, die Inseln so zu erhalten wie sie heute sind: Umgeben von einem sauberen und gesunden Meer und mit einer intakten Natur. Zudem können wir dank der Forschungsergebnisse all das verbessern und modernisieren, was wir unseren Besuchern zu bieten haben.


Ausbildung und Arbeitsplätze
Auch Verbesserungsmaßnahmen für Ausbildung, die Schaffung qualifizierter Arbeitsplätze sowie eine höhere Beschäftigungsquote in der Nebensaison gehören zu den Zielen, die mit Hilfe der Steuereinnahmen erreicht werden sollen - beispielsweise durch ein breiteres Angebot bei der Berufsausbildung.

Die Höhe der Steuer hängt von der Kategorie der Unterkunft ab:

Art der Unterkunft Euro pro Tag*
Hotels der Kategorie 5 Sterne plus, 5 Sterne und 4 Sterne plus / Ferienapartments der Kategorie 4 Schlüssel und 4 Schlüssel plus 2
Hotels der Kategorie 4 Sterne und 3 Sterne plus / Ferienapartments der Kategorie 3 Schlüssel plus 1,5
Hotels und Ferienapartments der Kategorie 3, 2 oder 1 Stern(e)/Schlüssel 1
Hotels und Ferienapartments der Kategorie 3, 2 oder 1 Stern(e) 1
Ferienvermietung (Fincas, Apartments, Häuser) und andere touristische Unterkünfte 1
Landhotels, Agroturismos und Gasthöfe 1
Pensionen, Gasthäuser und Campingplätze, Herbergen und Berghütten 0,5
Touristische Kreuzfahrtschiffe 1

Ausnahmen:

Kinder unter 16 Jahren sind von der Steuer ausgenommen.
Ab dem 9. Aufenthaltstag in der gleichen Unterkunft sinkt der Betrag um die Hälfte.
In der Nebensaison (1. November bis 30. April) sinkt der Betrag um 50 Prozent.

Sind Sie Hotelier oder Ferienvermieter?
 

Technische Details
Das balearische Finanzamt ATIB hat auf seiner Homepage ein umfassendes Paket mit nützlichen Informationen zu den technischen Details der Steuer für Nachhaltigen Tourismus zusammengestellt (verfügbar auf Spanisch und Katalanisch). Dort finden Sie den Gesetzestext sowie die Umsetzungsverordnung, Erklärungen, Formulare, einen Zeitplan für die Umsetzung sowie eine Liste mit Antworten auf häufig gestellte Fragen.

 

Infomaterial

Sollten Sie Ihre Besucher mit Informationsmaterial über die Steuer für Nachhaltigen Tourismus versorgen wollen, wenden Sie sich per E-Mail an directorageneral@dgoturis.caib.es